Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Funkenbau

Funkenbau

Am Freitagnachmittag startete das Funkenbauteam unserer Funkenzunft mit der Errichtung des Funkens. Zuerst wurden die Mittelstange und die vier Eckstangen gesetzt. Dann folgte der Bau des Funkentischs, der für die Stabilität des Funkens sehr wichtig ist. Bis zum Abend wurde der Funken dann noch einige Meter in die Höhe gebaut.

Traditionell wird der Funken über die Nacht von der Funkenwache beaufsichtigt. Die Funkenwächter freuen sich über Besucher, denn sie sorgen für Abwechslung und die Nacht wird dadurch nicht so lange empfunden.

Am Samstag wird dann der Funken fertig gebaut. Zum Schluss wird die Funkenhexe, die heuer auf den Namen „Ottilia“ getauft wurde, auf dem Funken angebracht.

Die Funkenbauer unter der Führung von Funkenmeister Martin Bachmann haben auch heuer wieder einen tollen Funken gebaut. Der geschichtete Funken hatte eine Höhe von 12 Meter.

Weitere Fotos vom Funkenbau finden Sie in den Fotoalben.