Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Unsere Gemeinde / Unsere Pfarre / Pfarrkirche St. Georg Sulz

Pfarrkirche St. Georg Sulz

Die Entstehung unserer Pfarrkirche

Bereits 1460, als die Kaplanei Sulz entstand, befand sich auf dem Jergenberg eine Kapelle die dem hl. Georg geweiht war. Eine Bitte der Bewohner von Sulz an ihren Bischof um einen eigenen Seelsorger führte zur Errichtung der Kaplanei.

1843 wurde Sulz eine eigene Pfarre und damit die Georgskirche zur Pfarrkirche erhoben. Bald bot die kleine Kirche nicht mehr allen Gläubigen Platz.
1903 wurde die alte Kirche abgebrochen und nach dem Plan der Thalerkirche bei Sulzberg eine neue Kirche im neuromanischen Stil gebaut. Die Gemeinde Sulz hat, obwohl sie die durch die Hochwasserkatastrophe von 1901 schwer heimgesucht wurde, viel Baumaterial und Geld gespendet.

1960 erfolgte eine Außenrenovierung der Kirche mit 'Einbau neuer Fenster, die vom Schlinser Künstler Albert Rauch gestaltet wurden. Zehn Jahre später erfolgte die Innenrenovierung mit Einbau einer neuen Orgel.

Im Jahr 1983 wurde nach den Plänen der Architekten Notdurfter und Prachensky der Friedhof erweitert und die Friedhofskapelle errichtet. Beachtung verdienen die vom Künstler Erich Mallin geschaffene Friedhofsplastik und die Bronzeabdeckplatten der Urnennischen mit Szenen aus dem Leben Jesu.

Homepage unserer Pfarre
http://www.pfarre-sulz.at/