Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Service / Abgaben & Gebühren / Kanalbenutzungsgebühr

Kanalbenutzungsgebühr

Verordnung über die Kanalisationsabgabensätze

Die Gemeindevertretung von Sulz hat mit Beschluss vom 14. Dezember 2016 auf Grund der §§ 12, 19, 20 und 22 des Kanalisationsgesetzes, LGBl. Nr. 5/1989, idgF., der §§ 14 Abs 1 Z 14 und 15 Abs 3 Z 4 Finanzausgleichsgesetz 2008, BGBl I Nr. 103/2007 idgF, verordnet:

Die Kanalisationsabgabensätze werden wie folgt festgesetzt:

Beitragssatz (§ 10 Abs. 2 Kanalordnung)
Der Beitragssatz wird mit Euro 35,70 ohne Mehrwertsteuer festgesetzt, das sind 12 % jenes Betrages der den Durchschnittskosten für die Herstellung eines Laufmeters Rohrkanal für die Abwasserbeseitigungsanlage im Durchmesser von 400 mm in einer Tiefe von 3 m entspricht.

Gebührensatz (§ 17 Kanalordnung)
Der Gebührensatz beträgt pro m³ Abwasser (einschließlich Niederschlags-wasser von Dach- und Hofflächen) Euro 2,65 einschließlich Mehrwertsteuer.

Schlussbestimmung
Diese Verordnung tritt am 1. Jänner 2017 in Kraft. Gleichzeitig verliert die bisher gültige Verordnung über die Kanalisationsabgabensätze ihre Wirksamkeit.

K. Wutschitz, Bürgermeister

Gemeinde Sulz
Hummelbergstraße 9
6832 Sulz
Email
Tel: 05522 44 309 - 0