Sie sind hier: Startseite / Freizeit & Kultur / Vereine / Hundesportverein Sulz / Neuigkeiten / Hundesportverein Sulz Jahreshauptversammlung 29.1.2016

Hundesportverein Sulz Jahreshauptversammlung 29.1.2016

Am 29.1.2016 fand im Gasthaus Krug in Sulz die Jahreshauptversammlung des Hundesportvereins Sulz statt.

Nach den Berichten des Obmannes und Abrichtewartes Albert Madlener, der Kassierin Kleopatra Loretz sowie der Kassaprüfer Elmar Frick und Michael Brei, wurde der Vorstand einstimmig von den anwesenden Mitgliedern entlastet.

Aufnahme neuer Mitglieder:

Huber Gerhard

Madlener Anita

Kohler Cornelia

Margreitter Viktoria

Marzari Fritz und

Pobisch Sabine.

 

Die Neuwahlen, die heuer wieder angestanden sind, erfolgten alle einstimmig entsprechend dem vorgebrachten Vorschlag:

Alter und neuer Obmann ist Albert Madlener, der diesen Verein nunmehr seit Jahrzehnten mit viel Geschick, Ruhe und Ausdauer führt.

Obmann-Stellvertreterin: Kleopatra Loretz

Abrichtewart: Albert Madlener

Kassa: Kleopatra Loretz

Schriftführung: Katharina Madlener

Platz- und Gerätewart: Marte Helmut

Beirat: Ünal Murat

Katharina Madlener hat sich außerdem dankenswerter Weise bereit erklärt, die Wirtschaft zu betreuen.

 

Anschließend noch eine Kurzfassung des Jahresrückblicks, den Albert Madlener als Obmann und Abrichtewart vorgetragen hat:

Kleopatra Loretz mit Barca vom Hennabühel konnte am 29.2.2015 anlässlich der VHV-JHV mit 27 Punkten Vorsprung auf den Zweitgereihten den VHV-SchH-Ländle-Cup 2014 mit gesamt 798 Punkten in Empfang nehmen. Außerdem erhielt sie den Pokal für die beste Fährte mit 97 Punkten.

Anfang März 2015 erfolgte der offizielle Startschuss ins neue Vereinsjahr mit unserem Welpen- und Anfängerkurs.

Bei der 1. Cup-Prüfung Ende März in Satteins belegte Kleopatra Loretz mit Barca vom Hennabühel in der IPO3 den 2. Rang.

Die ÖKV-Leistungssiegerprüfung und 2. Weltmeisterschaftsausscheidung fand vom 3. – 5. April in Engelhartszell statt. Albert Madlener war mit Conner vom Hennabühel am Start, um sich mit 86 Hundeführerteams zu messen. Er belegte den 37. Rang.

Albert Madlener mit Conner vom Hennabühel zur Wiederankörung, Katharina Madlener mit Duffy vom Hennabühel zur Neuankörung in Lambrechten angetreten. Beide haben eine tolle Schutzarbeit beim Körschutz gezeigt. Duffy ist nun angekört, Conner hat durch die Wiederankörung das Prädikat „lebenslang“ erhalten.

Ende Mai 2015 waren wir wieder mit dabei beim Gruppenturnier in Rankweil: Katharina Madlener mit Duffy von Hennabühel legte mit ihren „vorzüglichen“ 96 Punkten in der Fährte einiges vor. Albert mit Conner vom Hennabühel mit 96 Punkten und ebenfalls einem „Vorzüglich“ in der Schutzarbeit ebenso. Er durfte dann auch für die beste Schutzarbeit einen Pokal mit nach Hause nehmen. Leider konnte Michael Brigola mit Casper vom Hennabühel verletzungsbedingt nicht seine gewohnte Leistung zeigen, aber die Gesamtpunktezahl von 265 Punkten reichte immerhin noch für den 4. Gesamtrang.

Ende Juni 2015 war Albert Madlener mit Conner vom Hennabühel bei der 3. FCI Weltmeisterschaft-Qualifikation ÖGV St. Georgen im Attergau: Wenn auch die Unterordnung und der Schutz nicht ganz nach Wunsch verliefen, aber in der Fährte holte er das Maximum von 100 Punkten und er hatte somit die beste Fährte von allen Teilnehmern! Gesamt belegte er Platz 28 von 61 Startern.

Anfang August 2015 hieß es dann „Platz frei für die Kleinsten“: Gerda Bolter aus Koblach mit ihrem Chihuahua-Club veranstaltete auf dem Hundesportplatz Sulz ein Chihuahua-Rennen. Viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß an der Sache hatten dann wohl alle: Veranstalter, Hund und Hundebesitzer.

Mitte August 2015 besuchte Albert Madlener mit Eddy vom Hennabühel die Internationale Hundeausstellung in Innsbruck. Er erhielt ein „sehr gut“ und belegte den 2. Rang in seiner Klasse.

Anfangs September 2015 Beginn des Herbstkurses.

Beim VHV Kursabschlussturnier am 4. Oktober 2015 in Feldkirch hat uns Murat Ünal mit seinem Hund Kimbo gut vertreten und den 6. Rang belegt.

Katharina Madlener startete am 11. Oktober 2015 mit Duffy vom Hennabühel in der IPO3 beim SVÖ Reutte-Breitenwang und konnte mit einer super Leistung aufwarten: „Vorzügliche“ 98 Punkte in der Fährte, Unterordnung 86, Schutzarbeit 92, gesamt 276 Punkte und ein „sehr gut“.

Ende Oktober 2015 fand die Vorarlberger Landesmeisterschaft IPO-Sporthunde (VHV, SVÖ und ÖGV) in Hard statt, an welcher Madlener Katharina mit Duffy vom Hennabühel für den HSV Sulz am Start war. Sie verpasste das Treppchen nur um 2 Punkte. Sie wurde mit 268 Punkten Vierte, durfte aber den Pokal für die beste Fährte mit 99 Punkten mit nach Hause nehmen.

21.-23.11.2015: FH-Landesmeisterschaft in Satteins-Walgau

Zwei Stockerlplätze für den HSV Sulz bei der FH-Landesmeisterschaft! Bei der Fährtenhunde-Landesmeisterschaft 2015 beim Hundesportverein in Satteins-Walgau am 22. November 2015 waren vom Hundesportverein Sulz Sabine Pobisch mit Phönix vom Wolfsgraben und Albert Madelner mit Conner vom Hennabühel in der FH1-Klasse am Start. Mit 99 Punkten und der Note „vorzüglich“ holte sich Albert mit Conner den 2. Rang in der FH1-Klasse, Sabine belegte mit 98 Punkten und ebenfalls einem „vorzüglich“ den 3. Rang.

Am 28. November 2015 fand die Vereinsmeisterschaft statt.

12 Hundeführer waren in verschiedenen Bewerben angetreten.

Wehinger Helmut als Richter, der die Bewertungen souverän und mit dem richtigen Quentchen Gefühl vorgenommen hat, gebührt Dank und Anerkennung. Als Prüfungsleiter war Märker Willi im Einsatz. Rösler Ruth legte alle 5 Fremdfährten und Markus Bauer fungierte dankenswerter Weise als Schutzhelfer.

Katharina Madlener übernahm wiederum die Schriftführung und Theresia mit ihrem Team stärkte die Teilnehmer mit gutem Essen und Trinken.

Zwei Gaststarter aus Rankweil haben die BH-VT erfolgreich abschließen können: Campbell Lorraine mit Bandi und Folie Denise mit Pharos.

In der BGH1-Klasse waren Murat Ünal mit Kombo und Fritz Marzari mit Saphira am Start. Fritz Marzari konnte mit 83 Punkten den Sieg für sich entscheiden, Murat Ünal belegte mit 80 Punkten den 2. Rang.

Marlies Kühne mit Eik und Kleopatra Loretz mit Barca vom Hennabühel absolvierten die FH1, wobei Marlies Kühne mit 96 Punkten mit einem Punkt Vorsprung vor Kleopatra Loretz mit 95 Punkten geblieben ist.

In der IPO2-Klasse zeigte Johann Liegl mit Archilles vom Weinbergland eine super Leistung mit gesamt 277 Punkten und einem „sehr gut“ (Fährte 92, Unterordnung 91, Schutz 94).

Sieger in der IPO 3–Klasse und Vereinsmeister 2014 wurde wieder Albert Madlener mit Conner vom Hennabühel auf Grund der höheren Punkte bei der Schutzarbeit (Fährte 92, Unterordnung 90, Schutz 97, gesamt 279) vor Sabine Pobisch mit Phönix vom Wolfsgraben (Fährte 95, Unterordnung 90, Schutz 94, ebenfalls gesamt 279). Katharina Madlener mit Duffy vom Hennabühel belegte den 3. Platz (Fährte 92, Unterordnung 82, Schutz 95, gesamt 269 Punkte), der 4. Rang ging an Jeanette Schai mit Kiss di Vigna Secca mit 243 Punkten (Fährte 80, Unterordnung 81, Schutz 82).

Mit der Vereinsmeisterschaft am 28.11.2015 beendete der Hundesportverein Sulz das offizielle Training.

Ein Schwerpunkt lag 2015 in der Aus- und Weiterbildung der Trainer und Sportler, wie die 2-tägigen Seminare von Bart Bellon in Stuttgart und Silke Jordan in Bregenz im Sommer sowie der 2-tägige Workshop mit Jogi Zank Anfang November, der wohl alle Teilnehmer begeisterte. Außerdem haben Markus Bauer und Kleopatra Loretz heuer ihre ÖKV-Trainerausbildung mit der ÖKV-Trainerprüfung in Biedermannsdorf bei Wien abgeschlossen, Liegl Johan und Sabine Pobisch haben ebenfalls noch das letzte Modul absolviert und werden 2016 ihre Prüfung ablegen.