Sie sind hier:Startseite / Freizeit & Kultur / Vereine / Seniorenbund Sulz-Röthis-Viktorsberg / Neuigkeiten / Seniorenbund Sulz-Röthis-Viktorsberg besucht Rieger-Orgelbau in Schwarzach

Seniorenbund Sulz-Röthis-Viktorsberg besucht Rieger-Orgelbau in Schwarzach

Die Orgel ist die Königin der Instrumente, ein Zusammenspiel aus Handwerk und Kunst.

Am 11. April besuchten 34 Senioren/innen von Sulz-Röthis-Viktorsberg den Orgelbauer Rieger. Wir wurden von Frau Beate Meusburger, verantwortlich für Technik und Graphik und von Dr. Antony Melck, ehemaliger Universitätsprofessor, der seit seiner Pensionierung bei Rieger Orgelbau tätig ist, freundlich empfangen.

Die Firma Rieger wurde 1845 im ehemaligen Österreichisch-Schlesien, heute Teil der Republik Tschechien, gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg übersiedelte der Betrieb nach Schwarzach, an einem idyllischen naturbelassenen Ort. Die Firma Rieger ist weltweit einer der größten Orgelbauer. Der äußerst erfolgreiche Familienbetrieb ist derzeit im Besitz der Familie Wendelin-Eberle und beschäftigt zurzeit 65 MitarbeiterInnen und drei Lehrlinge.

Die Orgeln bestehen aus Holz- und Metallpfeifen; die Windladen, Windanlagen, die Mechanik und die Spieltische bestehen aus Holz; die Montage und die klanglichen Intonation der Pfeifen werden beim Kunden vor Ort durchgeführt. Das meisterliche Handwerk, die Kunst und die Zusammensetzung der Materialen sind die Säulen für die Qualität einer Rieger Orgel.

Wir hatten die Gelegenheit, einen sehr modernen Spieltisch für eine Konzertsaalorgel für Zhengzhou, China, zu besichtigen - eine Orgel mit programmierbarer Elektronik für die Register-Auswahl. Ein kunstvolles Stück aus Ahornholz gefertigt. Prof. Melck spielte zum Abschluss der Besichtigung eine Improvisation auf einer Hausorgel. Die Orgel ist die Königin aller Musikinstrumente und die sehr aufschlussreiche und beeindruckende  Betriebsbesichtigung wird uns noch lange in guter Erinnerung bleiben.