Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier:Startseite / Bürgerservice / Abfall & Müllkalender / ASZ Vorderland

ASZ Vorderland

Öffnungszeiten:
Dienstag: 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr
Mittwoch: 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
Samstag: 8 bis 12 Uhr
Montag, Donnerstag, Sonn- und Feiertage geschlossen

 

So funktioniert das ASZ Vorderland
Den ca. 30.000 Einwohnern der elf beteiligten Gemeinden steht eine hochmoderne Recycling-Einrichtung zur Verfügung.
Zu den Öffnungszeiten können alle gefährlichen und nicht gefährlichen Siedlungsabfälle wie Altstoffe, Verpackungsabfälle, Problemstoffe, Altholz, Sperrmüll, Alteisen, Bauschutt, Elektroaltgeräte, Grünschnitt usw. abgegeben werden. Insgesamt werden somit 45 bis 50 verschiedene Abfallarten gesammelt, sortenrein getrennt und zur weiteren Verwertung vorbereitet.
Die regelmäßigen Hausabholungen für Restmüll und Biomüll in den Gemeinden bleiben bestehen – genauso wie sie derzeit sind. Altglas und Altmetall sind wie gehabt bei den zahlreichen bestehenden Altstoffsammelstellen direkt in Gemeinden zu entsorgen. Auch für Altpapier bleiben die bestehenden Lösungen in den Gemeinden erhalten. Einige Regio-Gemeinden haben hier ein Abholsystem (Papiertonne), in manchen Gemeinden ist Altpapier zu den Altstoffsammelstellen zu bringen.
In unserer Gemeinde bleibt auch die Grünmüllsammelstelle wie bisher geöffnet.
Von den 45 bis 50 beim ASZ Vorderland übernommenen Abfallarten werden übrigens nur rund zehn kostenpflichtig sein (Sperrmüll, Altholz, Asbestzement, Baurestmassen, Bauschutt, EPS-Baustyropor, Flachglas, Grünschnitt, Reifen). Verrechnet wird jeweils nach Gewicht bzw. Volumen und zu günstigen Tarifen für die BürgerInnen und Bürger.

Foto 1: Architekt Christian Lenz übergibt die erste Zutrittskarte zum ASZ Vorderland an Verbandsobfrau Katharina Wöß-Krall.

Foto 2: Das ASZ Vorderland setzt neue Maßstäbe in der Abfallbewirtschaftung und der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit.